Bericht von Tatyana Kolganova, Firma Sound Technology LLC

Einer der Höhepunkte des Forums war die Vorstellung des neuen Digitalmischpultes der Firma ROLAND. Das ROLAND M 5000, welches zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung persönlich vom Manager des Unternehmens für den Kongress eingeflogen wurde, begeisterte die Zuhörer mit revolutionärer Technik im Bereich der Live-Tonmischung.

Neben zahlreicher anderer Präsentation, stellte die Firma Sound Technology LLC in diesem Zusammenhang verschiedene Voice-Acoustic Produkte vor. Es wurden drei verschiedene Systemkonfigurationen und der HDSP-12 Systemverstärker präsentiert.

Das SubSat-10sp-Set mit Ergänzungsbass fand große Begeisterung in den Reihen der Zuhörer. Grade die Kompaktheit und umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten bei allen Arten von Live-Auftritten der verschiedensten Musikrichtungen, Discoanwendungen oder für Corporate Events versetzten die Interessenten in Staunen.

Ebenso erlangte das SubSat-15sp Set großes Interesse. Das System ist in Russland bereits sehr bekannt und hat schon eine eigene Fangemeinde. “Ein toller Sound, geringes Gewicht und explosiver Schalldruck“ sind Meinungen vieler Kommentare zur Beurteilung des Systems.

Abschließend wurde das SubSat-TSsp System vorgestellt: Es besteht aus zwei Subhorn-115sp (self-powered), zwei Subhorn-115 slave und zwei TS-212. Die Aktivsubwoofer sind mit einem 3-Wege 4000 W Ampmodul ausgerüstet, welche die TS-212 Satelliten powern und den slave Bass. Gewicht und Größe der Lautsprecher machen es dem Anwender möglich die Anlage mit nur einer Person aufzubauen. Die Inbetriebnahme von Voice-Acoustic Lautsprechern oder kompletten Systemkonfigurationen dauert lediglich ein paar Minuten und erfordert keinerlei Anpassungen mittels Systemprozessoren. Das SubSat-TSsp hinterließ währender der Präsentation einen bleibenden Eindruck und wurde spaßig von einem Gast des Forums als „sound nuclear bomb“ beschrieben.

Die Voice-Acoustic Präsentationen waren eine der bestbesuchten und beliebtesten Events auf dem Sound Engineers Forum.

Zurück zur Übersicht